Donnerstag, 16. Februar 2017

Pausenlos schreiben - oder den Text verlieren

Heute bin ich auf das Tool http://www.themostdangerouswritingapp.com aufmerksam geworden.

Es handelt sich um eine simple Web-App. Zu Beginn kann ich einstellen, wie lange in Minuten oder wie viel in Wörtern ich schreiben möchte und wenn es los geht, geht es dann auch richtig los - denn sobald ich mehr als fünf Sekunden Pause mache, ist der gesamte bis dahin geschriebene Text weg... Ansonsten kann er am Ende gespeichert oder kopiert werden und es ist auch möglich, nach dem Ablauf der Zeit bzw. der Wortzahl weiter zu schreiben.

Es gibt einen alternativen Nachtmodus (weiße Schrift auf schwarzem Grund) sowie eine Vollbildanzeige, das war es dann auch schon mit Funktionen. Ach ne, einen Hardcore-Modus gibt es auch noch, bei dem dann auch der geschriebene Text nicht angezeigt wird - auf den verzichte ich.

Zum Einsatz kommen soll das Ganze bei mir, um morgens und abends jeweils für (mindestens) drei Minuten Tagebuch zu schreiben und dabei tatsächlich ungefiltert alles aufzuschreiben, was mir so in den Sinn kommt, ohne groß darüber nachzudenken. Hat heute schon ganz gut geklappt und die drei Minuten waren schnell vorbei.

Kostenlos ist das Tool übrigens auch und laut Autor werden keine Inhalte gespeichert.

Berufsbegleitende Promotion nach dem Fernstudium

So manch einer möchte nach dem Bachelor und Master auch noch die Promotion anstreben, was in Teilzeit und für (Fach-)Hochschulabsolventen oft gar nicht so einfach ist. Bei Fernstudium-Infos.de gibt es allerdings im Moment zwei Studierende, die genau diesen Weg gehen werden.

Und über weitere Möglichkeiten hat mir gestern Dr. Udo Thelen vom IHP-Institut im Interview zahlreiche Fragen beantwortet.

Mittwoch, 15. Februar 2017

Lampen aus an der Fritz-Box

Die Fritz!Box (also mein Internet-Router) steht bei mir im Schlafzimmer - zwar unter dem Bett, aber doch hat mich der Schein der LEDs immer etwas gestört.

Von Haus aus gibt es leider keine Funktion, um diese zu deaktivieren.

Nach längerer Suche habe ich allerdings hier ein kleines Tool gefunden:
https://thomasheinz.net/fritzbox-leds-deaktivieren/

Die Anleitung funktioniert super bei mir (FRITZ!Box Fon WLAN 7360) und damit es es jetzt dunkel im Schlafraum.

Mit dem gleichen Tool können die LEDs auch wieder aktiviert werden, oder durch einen Neustart der Box.

Freitag, 27. Januar 2017

Ein Fernstudium bringt's - aber warum?

Ein sehr erfolgreiches Video von mir bei YouTube beschäftigt sich mit den Vorteilen und Nachteilen eines Fernstudiums (https://youtu.be/5Be3rx2jSsw). Da dieses etwas in die Jahre gekommen ist, habe ich mich entschlossen, sowohl für die FAQ bei Fernstudium-Infos.de als auch für YouTube was Neues zu machen, getrennt nach den Vorteilen und Nachteilen.

Los geht es mit den Vorteilen: http://bit.ly/fernstudium-vorteile



Ganz vorne steht die große Flexibilität, aber auch die Verknüpfung mit der beruflichen Praxis, die individuelle Betreuung und, und und sind wichtig.

Klar, Nachteile gibt es auch - die kommen dann später dran ;).

Donnerstag, 19. Januar 2017

StudyHelp: Freiwillig 3x neun Stunden Mathe am Stück?

Der Mathe-Crahskurs von StudyHelp umfasst insgesamt 27 Zeitstunden, aufgeteilt auf drei Tage. Dazu gibt es YouTube-Videos, Studienhefte, eine Aufgabensammlung sowie eine Bestehensgarantie für das Abi - ansonsten Geld zurück wenn wegen der Mathe-Abi-Prüfung das ganze Abi nicht bestanden wird. Und das ganze Paket gibt es für 129 Euro.

Habe ich mir mal in einem Video näher angeschaut:

Mittwoch, 18. Januar 2017

(Lehr-)Videos mit überschaubarem Aufwand erstellen

Dieses Video vom 17.11.2015 lag lange Zeit in meiner To-View-Liste, bevor ich es jetzt kürzlich durchgegangen bin. Jürgen Handke und Jörn Loviscach berichten darin von ihren Erfahrungen mit der Erstellung von Lehrvideos. Das Ganze war eine Online-Veranstaltung von e-teaching.org.



Weitere Infos gibt es auf dieser Seite zur Veranstaltung.

Einige Notizen dazu, was ich aus den Vorträgen für mich mitgenommen habe:
- an den Lebenszyklus von Videos denken
(Aktualisierungen, Langlebigkeit, zum Beispiel auch Software zeigen)
- Skript oder Storyboard (einzelne Schritte) - nicht ablesen
- Pausen zum Nachdenken
- evtl. kleine Klingel für Korrekturen (im Schnittprogramm gut zu erkennen)
- Live erzeugt ggf. mehr "Bühnenpräsenz"
- 6 Minuten Verweildauer/Aufmerksamkeit bei Lehr-Videos
- 4 bis 12 Stunden Aufwand für 15 Minuten E-Lecture
- ThinkPad, YogaTablet
- überlegen, ob mit oder ohne Sprecher (je nachdem, was sonst los ist)

Montag, 16. Januar 2017

YouTube: Bibi Community vs. Gronkh Community

Da ich selbst ja auch einen (von den Nutzungszahlen her völlig unbedeutenden) YouTube Kanal zum Thema Fernstudium habe und außerdem Kinder im "YouTube-Alter", schaue ich mir auch dann und wann mal an, was so die ganz großen aus der YouTube Szene so machen. Einerseits, um zu versuchen zu verstehen, was Kindern und Jugendlichen da gefällt und mit ihnen ins Gespräch gehen zu können, andererseits aber auch um zu schauen, ob ich selbst für mich daraus Anregungen mitnehmen kann (was ganz selten der Fall ist, da ich vieles was die "Großen" machen wie rum schreien (nur Großbuchstaben) in den Überschriften, Emoticons, reißerische Titel etc. für mich nicht in Frage kommt und auch nicht zu meinem Content passt. Aber zum Beispiel habe ich den Hinweis mitgenommen zu erwähnen, dass das Abo des Kanals kostenlos ist, da immer noch einige denken, dass sie damit Verpflichtungen eingehen würden).

Aktuell gibt es eine Diskussion der Community, weil Gronkh, also ein "Urgestein" der deutschen YouTuber, vom ersten Platz bei den Abonnenten-Zahle verdrängt wird, und zwar gerade von Bibis Product Placement Palace, ach ne Beauty Palace ;-) - was wiederum vor allem an einem Gewinnspiel liegt, für das man ihren Kanal abonnieren muss, um daran teilnehmen zu können. Und naja, darüber regen sich dann einige Fans von Gronkh auf und rufen massenhaft in Kommentaren dazu auf, Gronkh zu abonnieren und Bibi zu de-abonnieren. Was ja schon deshalb Quatsch ist, weil beide total unterschiedliche Videos machen und es somit wohl auch nur geringe Überschneidungen in der Zielgruppe gibt...

Naja, jedenfalls mal ganz interessant zu sehen, was da so abgeht - und sich vielleicht auch allgemein die Frage zu stellen, warum die großen YouTube Kanäle so groß sind...

Hier zwei wie ich finde ganz gelungene und sachliche Videos zum Thema:



Samstag, 14. Januar 2017

Kein Schnee in Köln

Die sozialen Netzwerke sind im Moment voll von Schneebildern - dem möchte ich doch gerne ein Ohne-Schnee-Bild entgegen setzen ;-).

Schönes Wochenende - egal ob in weiß oder grau :-).

Freitag, 13. Januar 2017

Die Klett-Gruppe

Es gibt eine ganze Reihe von Fernschulen und Fernhochschulen, die mit zur Klett-Gruppe gehören. Da der FAQ-Beitrag dazu häufig aufgerufen wird, habe ich jetzt ergänzend noch ein Video erstellt:

Alle Jahre wieder - der Fernstudientag

Es ist schön, dass manche Dinge relativ konstant bleiben. So bietet der Verband Forum DistancE-Learning schon seit etlichen Jahren den bundesweiten Fernstudientag als offene Veranstaltung an. Der Verband macht die Rahmenorganisation, jeder darf dann mit eigenen Aktionen teilnehmen - egal ob Verbandsmitglied oder nicht.

Heute habe ich unter http://bit.ly/fernstudientag mal ein paar erste Infos zusammen gestellt, vor allem Links zu den offiziellen Quellen.

Da ich die Darstellung in der Veranstaltungsliste nicht ganz so übersichtlich finde, werde ich wohl einige übergreifende Veranstaltungen und Angebote der großen Anbieter nochmal selbst zusammen stellen.

Und dann laufen auch Überlegungen, was ich selbst so anbieten könnte. Auf jeden Fall wird es eine virtuelle Veranstaltung sein.

Einige Veranstaltungen werde ich bestimmt auch selbst besuchen, zum Beispiel bin ich gespannt, welches Thema im Branchentalk des Verbandes behandelt wird.

Hier noch das offizielle Logo: