Mittwoch, 6. März 2013

"Was bin ich?" - Heiteres Beruferaten dank Blogparade

Durch den Beitrag Blogparade: Was machen Sie so beruflich? Kaffeetrinken? im Blog "Systematisch Kaffeetrinken" von Lars Hahn bin ich auf die Blogparade Und was machen Sie so beruflich? aufmerksam geworden, die von Wibke Ladwig in ihrem Blog "Sinn und Verstand" initiiert wurde.

Nun mag der eine oder andere (vor allem jüngere) Besucher dieses Blogs sich vielleicht fragen, warum ich diesen Beitrag mit "Was bin ich?" überschrieben habe, wenn es doch "nur" um meinen Beruf geht und dieser doch sicherlich nicht alles ist, was mich ausmacht. Nun, das ist sicherlich richtig - mein Beruf ist nur ein wichtiger Bestandteil meines Lebens, aber die Überschrift ist dem Titel einer Rateshow mit Robert Lembke entnommen, die ich als Kind sehr gerne geschaut habe und bei der es eben darum ging, Beruf zu erraten.

Ich glaube, heute wäre es insbesondere deshalb sehr schwer für das Rateteam, weil es für viele Beruf gar keine eindeutige Bezeichnung mehr gibt bzw. sich der Beruf aus vielen Teiltätigkeiten ergibt. Das sehe ich zum Beispiel im Bereich der Medien und des Internets, und dort insbesondere bei Selbstständigen, die sich nicht in feste Strukturen mit vorgegebenen Stellenbeschreibungen einfügen müssen.

Auch ich kann auf die Frage "Und was machst du beruflich?" oder "Was machen Sie denn beruflich?" nur schwer mit einem Begriff antworten. Häufig antworte ich mit einem beschreibenden Satz und auch dafür habe ich keine feste "Vorlage", sondern mache dies von der Person des bzw. der Fragenden abhängig. Im Grund sind es eine ganze Reihe von Aufgaben, um die ich mich kümmere und die in verschiedene Beruf rein gehen. Ich versuche mich mal an einer Übersicht.

Community Manager

Dies ist in letzter Zeit die Bezeichnung, die ich meist angebe, wenn irgendwo der Beruf einzutragen ist, und auch in Gesprächen steige ich oft mit dem Einleitungssatz "Ich bin Community Manager und betreue eine Internet-Community zum Thema Fernstudium." ein. Oft kommt dann die Rückfrage: "Aha, und was managst du da so?"

Also im Grunde genommen versuche ich zu erreichen, dass sich die Besucher meines Portals Fernstudium-Infos.de dort wohl fühlen und die Inhalte und Funktionen vorfinden, die sie sich wünschen. Dazu gehört auch, einzugreifen wenn es zu Eskalationen kommt, rechtlich problematische Beiträge eingestellt werden oder die Foren und Blogs für Werbung missbraucht werden.

Allerdings bringe ich mich auch aktiv in verschiedenen Rollen bei Anfragen mit ein, unter anderem als

Bildungsberater

Ein Teil der Anfragen im Forum läuft so ab, dass jemand seine Situation und seinen bisherigen Berufs- und Bildungsweg beschreibt und um Unterstützung dabei bittet, einen passenden Fernlehrgang oder Fernstudiengang zu finden. Diese Anfragen werden dann durch die Community beantwortet, die vielfältige Erfahrungen zum Beispiel mit verschiedenen Anbietern mit einbringen können. Wenn nötig, versuche ich hier strukturierend und insbesondere durch Fragen einzugreifen und dem Fragesteller vor allem Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten, zum Beispiel indem ich Kriterien für die Auswahl zwischen mehreren Anbietern an die Hand gebe.

Neben dieser Bildungsauswahlberatung helfe ich auch, wenn es um Bildungsbegleitungsberatung geht, also zum Beispiel um Fragen zur Organisation des Fernstudiums oder dem Umgang mit Motivationsproblemen etc. Auch das passiert alles nicht im Rahmen einer 1:1-Beratung, sondern durch die Community als Ganzes, und ich bringe mich in dem Rahmen mit ein, wie es mir möglich und nötig erscheint.

Da ich das Thema Bildungsberatung sehr wichtig finde, bilde ich mich unter anderem in diesem Bereich ständig weiter und habe dazu auch eine eigene Blogkategorie in meinem Blog bei Fernstudium-Infos.de: http://www.fernstudium-infos.de/blogs/markus-jung/bildungsberatung/. Auch meine Weiterbildungen im Bereich Psychologie fallen in diesen Bereich.

Journalist

Fernstudium-Infos.de dient nicht nur dem Austausch der Community untereinander, sondern auch als Informationsmedium über wichtige Neuigkeiten aus der Branche. Dazu gehören Meldungen über neue Fernstudiengänge, Berichte von Veranstaltungen, Interviews mit den Verantwortlichen der Hochschulen, Artikel über Branchentrends und vieles mehr. Dazu gehören dann auch immer wieder Reisen zu Messen, Tagungen oder zu Veranstaltungen bei den Hochschulen.

Fernstudent

Zu meiner jetzigen Tätigkeit bin ich durch mein Informatik-Fernstudium gekommen. Die Lernform hat mich so begeistert, dass ich mehr Infos darüber zur Verfügung stellen wollte. Und auch jetzt finde ich es wichtig, immer wieder (möglichst verschiedene) eigene Eindrücke mit dieser Lernform zu machen, um die Bedürfnisse der Fernschüler und Fernstudierenden besonders gut nachvollziehen zu können. So habe ich neben meinem akademischen Erststudium an einer privaten Hochschule auch schon einige Fernlehrgänge bei verschiedenen Anbietern absolviert und einige Semester Psychologie an der FernUni Hagen studiert. Immer wieder erhalte ich auch die Möglichkeit, testweise einige Elemente (zum Beispiel den Onlinebereich) aus den Studienangeboten verschiedener Anbiete kennen zu lernen.

Social Media Manager

Schon lange reicht es nicht mehr aus, "nur" eine gute Internetseite zu betreuen und über Suchmaschinen gefunden zu werden. Gerade wenn ein Angebot sich auf das Internet konzentriert, wird eine aktive Präsenz in den sozialen Medien wie Twitter, Facebook, Google+ und YouTube erwartet. Hier geht es zum einen darum, Beiträge zu erstellen (die über Eigenwerbung und das ständige Verlinken eigener Beiträge hinaus gehen sollten), aber vor allem auch darum, mit den verschiedenen Communities in Kontakt zu treten und zu bleiben - sei es auf der eigenen Seite zum Beispiel bei Facebook, aber auch auf Seiten von anderen Akteuren der Branche.

Technischer Administrator und Support

Die inhaltliche Arbeit steht bei mir im Mittelpunkt. Deshalb setze ich für meine Projekte auch auf Standard-Software. Im Fall von Fernstudium-Infos.de ist dies die Software vBulletin. Aber auch eine solche Standard-Software will immer auf dem aktuellen Stand gehalten, konfiguriert und erweitert werden. Für ein professionelles Angebot ist außerdem eine individuelle Anpassung an die (sich regelmäßig ändernden) individuellen Bedürfnisse notwendig. Hinzu kommen zahlreiche technische Fragen, aber auch Verbesserungsvorschläge und Fehlerhinweise aus der Community. Gerade wenn ein Benutzer an einer bestimmten Stelle (zum Beispiel wenn er einen Beitrag ins Forum einstellen möchte) nicht weiter kommt, erwartet er zu Recht schnelle Hilfe.

Vertrieb

So gerne ich mich auch mit dem Thema Fernstudium beschäftige. Seit der Umfang so groß geworden ist, dass sich dies nicht mehr als Hobby bewältigen ist, sondern erst ein Nebenjob war und jetzt ein Vollzeit-Job ist (manchmal auch 2 ;-)), bei dem auch etliche Kosten entstehen, müssen auch Umsätze erwirtschaft werden, um die Kosten zu decken und die Kosten des Lebens zu decken. Da Fernstudium-Infos.de für die Benutzer kostenfrei ist und sich die Seite ausschließlich durch Werbung finanziert, müssen die vorhandenen Werbeplätze beständig den Anforderungen des Marktes angepasst werden und auch belegt sein. Erfolgte dies zu Beginn noch primär durch automatisierte Systeme (vornehmlich Google AdSense), werden mittlerweile die meisten Werbeplätze individuell belegt.

Buchhaltung und Controlling

Auch wenn die eigentliche Buchhaltung und die steuerlichen Angelegenheiten durch einen Steuerberater durchgeführt werden, wollen dennoch Rechnungen erstellt, Belege verwaltet und Zahlungen zugeordnet werden. Auch ein Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung (Umsätze und Kosten - aber auch Nutzung der Webinhalte) gehört da mit dazu.

Und was machst du so beruflich? - Erzähl uns doch auch in einem Blogbeitrag im Rahmen der Blogparade etwas darüber!