Mittwoch, 7. Januar 2015

Prokrastination - E-Learning emotional - Fernstudium Medizin

Im Dezember gab es in meinem Weiterbildungsblog bei Fernstudium-Infos.de einige Beiträge.

Unter anderem habe ich den LiebsterAward nach meinen Antworten hier im Blog dorthin weiter getragen - und mehr als 20 Blogger haben sich dort beteiligt, was mich sehr gefreut hat, da ich so breite Einblicke in den Alltag der Fernstudierenden erhalten habe und gesehen habe, was bei vielen ähnlich läuft (unter anderem war ich erstaunt, wie viele über die Werbung der Anbieter in Zeitschriften auf das Fernstudium aufmerksam geworden sind) und wo es Unterschiede gibt.

Außerdem habe ich auf meine Teilnahme am Anti-Prokrastinations-MOOC zurückgeblickt und die mir wesentlichen Inhalte zusammengefasst. Der Online-Kurs hat neben viel Wissen rund um die Hintergründe von Prokrastination Fähigkeiten zur Selbstkontrolle und zur Selbstregulation vermittelt. Einen Teil davon habe ich für mich umgesetzt. Unter anderem strukturiere ich die einzelnen Einheiten meines Arbeitstages jetzt mehr und dokumentiere, was ich geschafft habe und wo es zu viel war.

Am 9. Dezember habe ich an einem Webinar der FFHS Fernfachhochschule Schweiz teilgenommen, in dem es um emotionale Elemente im E-Learning ging, die aus dem Game Design übernommen wurden. Dabei wurde auf die vier Bereiche Serious Fun, Hard Fun,
People Fun und Easy Fun eingegangen.

Und ich habe über die erste Lektion in meinem aktuellen NHAD-Fernlehrgang zu medizinischen Grundlagen berichtet, in dem es um die Zellen im menschlichen Körper ging - was in mir gewisse Erinnerungen unter anderem an den Schulunterricht in Biologie erweckt hat.

Ach ja, und ich habe ein Interview mit Christine Paulus zum Psychologie-Fernstudium an der PFH geführt, in dem ich selbst aktuell noch eingeschrieben bin, das ich allerdings nicht fortsetzen werde. Unter anderem geht es darin um Berufsaussichten mit dem Bachelor bzw. Master in Psychologie. Insgesamt hat Christine Paulus, die für die PFH als Studienkoordinatorin für die Fernstudiengänge Psychologie und Wirtschaftspsychologie tätig ist, sehr offen und umfassend auf meine Fragen geantwortet: