Mittwoch, 22. April 2015

Verändert: Blog-Konzept überarbeitet

Mein letzter Blogbeitrag liegt mehr als zwei Monate zurück. Ich meinte, keine Zeit für den Blog zu haben und diesen auch nicht zu benötigen. Zwischendurch habe ich mir immer wieder mal Gedanken gemacht, wie es mit dem Blog und meiner Domain markus-jung.de weiter gehen könnte. Ich habe überlegt, ihn als reine Web-Visitenkarte zu nutzen, oder ihn künftig über Wordpress laufen zu lassen, um zumindest eine statische Startseite oder angepinnte Beiträge zu ermöglichen, was mit Blogger nicht geht.

Jetzt habe ich mich noch einmal gefragt, was Besucher, welche nach meiner Internetseite suchen wohl hier hin führt.

- Ein Teil kommt vermutlich über die Suche nach einem Beitragsthema und ist an diesem interessiert

- Der überwiegende Teil möchte aber vermutlich mehr über die Person "Markus Jung" erfahren, die Meisten wohl in Verbindung mit meinen Aktivitäten zum Thema Fernstudium und Weiterbildung, einige vielleicht auch aufgrund meiner anderen Interessen wie zum Beispiel Minimalismus.

In einem ersten Schritt habe ich mich entschieden, den Header des Blogs etwas zu modifizieren.

Alt:


Neu:


Dadurch soll auf den ersten Blick deutlich werden, ob ein Besucher auch den Markus Jung gefunden hat, nach dem er sucht und worum es auf dieser Seite geht und womit ich beschäftige. Und das ist primär mein Portal Fernstudium-Infos.de und Bildungsberatung im allgemeinen und hinzu kommt unter dem Begriff Leben alles das, was mich sonst noch beschäftigt und worüber ich hier schreiben möchte und was indirekt oft auch mit meiner Arbeit zu tun hat, wie zum Beispiel die Themen Minimalismus, Psychologie oder auch Technik. Aber eben nicht mehr so eingeschränkt, wie es durch die vorherige Aufzählung der Fall war. Und auch nicht nur auf mich beschränkt.

Inhaltlich habe ich vor im Blog künftig in relativ vielen, kurzen Beiträgen auf meine Aktivitäten hinzuweisen und darauf, was mich beschäftigt. Damit sollen Besucher sich einen Eindruck verschaffen können, ob sie sich zum Beispiel mit ihren Weiterbildungsfragen bei mir oder auf dem Portal Fernstudium-Infos.de gut aufgehoben fühlen.

Die Struktur der Überschriften möchte ich einheitlich gestalten. Nach einem Schlagwort, das die Art der Tätigkeit oder vielleicht auch mal eines Gefühls (geschrieben, gelesen, gefreut, geärgert usw.) beschreiben soll wird näher erläutert, was passiert ist und worum es geht.

Soweit mal zur Theorie ;-). Die Praxis muss dann zeigen, ob sich dieses neue Konzept als sinnvoll erweist und ob ich die Bloggerei auch zeitlich wieder in meinen Alltag integriert bekomme und auch das Gefühl habe, dass sie mir etwas "gibt" - zum Beispiel Feedback, neue Kontakte oder auch die Sortierung der Gedanken zum einen oder anderen Thema.