Montag, 4. Mai 2015

Cherry-Maus aus Set lässt sich nicht ersetzen

Vor knapp einem Jahr habe ich mir ein Maus-Tastatur-Set von Cherry bestellt (DW 3000)* und war damit auch einige Zeit durchaus zufrieden, obwohl die Funkverbindung problematisch war und nur funktioniert, seitdem ich den Empfänger mit einem USB-Verlängerungskabel auf dem Schreibtisch liegen habe statt direkt am PC angebracht.

Seit Kurzem funktioniert nun das Scrollrad der Maus nicht mehr und da ich dachte, dass ich das Set schon deutlich länger im Einsatz hatte, habe ich mir auf eigene Kosten eine separate Maus (MW 2400*) bestellt und musste nach der Lieferung feststellen, dass es in der Anleitung keine Infos gab, wie ich diese mit dem vorhandenen Empfänger koppeln könnte, auch auf der Cherry-Homepage habe ich keine Infos dazu gefunden.

Eine Anfrage an den Cherry-Kundendienst wurde sehr schnell beantwortet - Sonntag 17:30 angefragt, Montag 11:37 Uhr war die Antwort da. Leider ist es aber nicht möglich, die Maus mit dem vorhandenen Empfänger zu koppeln, so dass ich dann zwei Empfänger benötigen würde, was für mich aber nicht in Frage kommt. Dass es problemlos auch anders geht, zeigt Logitech mit seinem Unifying Empfänger, den ich in der Vergangenheit auch schon im Einsatz hatte. Schade, keine gute Lösung im Sinne der Nachhaltigkeit.

Die Maus geht jetzt zurück und da ich festgestellt habe, dass das Set noch kein Jahr alt ist, habe ich mich statt dessen mit dem Händler in Verbindung gesetzt, wie hier weiter vorgegangen werden kann im Sinne der Gewährleistung bzw. Garantieabwicklung.

Was ich noch heftiger finde ist die aktuelle Marketing-Kampagne von Cherry:
http://www.cherry.de/austauschen/

Wie die sprechende URL schon aussagt wird dabei dafür geworben, vorhandene Tastaturen auszutauschen, zum Beispiel aus hygienischen Gründen oder weil sich die Beschriftung löst. Viel sinnvoller fände ich hier Hinweise, wie erstens zum Beispiel die Verschmutzung oder das Ablösen der Beschriftung vermieden werden kann und zweitens, ob und wie statt der Neuanschaffung eine Reinigung oder Erneuerung der Beschriftung möglich wäre.

Wie gesagt, nicht gerade ein nachhaltiges Konzept.

* = Affiliate-Link

Update 05.05.2015: Der Händler "lets-sell!" beruft sich auf die Beweisumkehr bei der Gewährleistung nach sechs Monaten. Eine Kulanz oder Unterstützung bei der Garantieabwicklung wurde mir nicht angeboten. Ich werde mich jetzt mal wegen Garantie direkt an Cherry wenden - wobei ich weder in der Anleitung noch auf der Webseite Infos zur Garantieregelung gefunden habe. Mal schauen, was mir dort geantwortet wird.

Update 06.05.2015: Cherry hat mir zunächst geantwortet, dass ich mich zwecks Gewährleistung an den Händler wenden solle. Nach Info über die Antwort des Händlers hat Cherry mich informiert, dass sie sich aus Kulanz selbst darum kümmern werden und ich die Maus einsenden soll. Ich habe jetzt das Paket vorbereitet, morgen werde ich es an einer UPS-Annahmestelle abgeben. So lange behelfe ich mir mit der Maus meines Notebooks. Ich werde hier weiter berichten. Positiv fällt bisher auf, wie schnell die ganze Kommunikation erfolgt. So zügige Antworten auf Mails hätte ich nicht erwartet.

Update 21.05.2015: Heute habe ich von Cherry ein komplett neues Maus-Tastatur-Set kostenlos zugestellt bekommen. Anfang der Woche hatte es noch ein Telefonat aufgrund eines kleinen Missverständnisses gegeben, das aber schnell geklärt werden konnte. Scheinbar ist die Technik auch weiterentwickelt worden. Die neue Tastatur ist deutlich leiser als die alte und dadurch viel angenehmer zu schreiben. Und mit der Maus scrollen kann ich jetzt auch endlich wieder.