Freitag, 12. Juni 2015

Meine Weiterbildung im Mai 2015

Im Mai ging es mit meinem Fernlehrgang zu Medizinischen Kenntnissen bei der NHAD weiter voran. Ich habe mich mit dem Blutkreislauf sowie dem Thema Atmung (innere Atmung und äußere Atmung beschäftigt. Erste Fragen an meinem Dozenten blieben zunächst unbeantwortet.

Den Zeitmanagement-MOOC der "The Life Artists" bei OpenCourseWorld habe ich im Schnellverfahren, halt zeitoptimiert wie es sich für einen solchen Kurs gehört ;-), in zwei Sitzungen bearbeitet (Teil 1 und Teil 2). Das Thema Selbstmanagement und Zeitmanagement begleitet mich schon lange, ist ja immer wieder auch Thema hier im Blog und hängt ganz wesentlich mit meinem Konzept mich auf das Wesentliche zu beschränken zusammen. Von daher waren mir einige Inhalte dieses Kurses durchaus auch schon bekannt. Aber neben der Auffrischung vorhandenen Wissens habe ich auch neue Impulse mitgenommen. Einige der Themen aus dem Kurs, mit denen ich mich etwas näher beschäftigt habe:
- (Work-)Life-Balance
- Biorhythmus
- Zeiterfassung
- am Rande: ALPEN, Eisenhower, Pareto etc.

Und ich habe noch mit einem weiteren MOOC begonnen, eine englisch-sprachige Weiterbildung aus dem Bereich Psychologie bei Coursera mit dem Titel Psychological First Aid (PFA). Dabei handelt es sich um einen Kurs in Psychologischer Erste Hilfe für alle, die quasi als Ersthelfer mit Menschen Kontakt haben, die traumatische Erlebnisse durchgemacht haben wie zum Beispiel einen Verkehrsunfall oder eine Naturkatastrophe, also an Laien. Dem Lehrgang liegt das RAPID model (Reflective listening, Assessment of needs, Prioritization, Intervention, and Disposition) der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health zu Grunde, welche den Kurs anbietet.

Ach ja, und ich habe meine Überlegungen, noch ein Master-Studium zu beginnen aufgegeben. Ich hatte mich für einen Master im Bereich Erwachsenenbildung interessiert an der TU Kaiserslautern, der von den organisatorischen Rahmenbedingungen auch sehr gut zu meinen Möglichkeiten gepasst hätte, allerdings passt er inhaltlich dann doch nicht so gut zu meinen Vorstellungen. Optimal wäre ein Master aus dem Bereich Bildungsberatung - auch da gibt es berufsbegleitende Angebote, die aber von den Rahmenbedingungen her nicht zu meinen Möglichkeiten passen und daher nicht in Frage kommen. Es wird also bei gezielteren kürzeren Weiterbildungsmaßnahmen, MOOCs, Seminaren und Literaturstudium bleiben. Sofern ich nicht irgendwann doch noch etwas Passendes finde...

Außerdem habe ich mich informell anhand einiger Quellen weitergebildet und dies hier im Blog in einigen Beiträgen dokumentiert:
- Konzentration auf das Wesentliche statt Minimalismus
- Hal Elrod: The Miracle Morning